;

Absperrklappe - Beschreibung

Die Absperrklappe gehört zu den Grundbauarten von Armaturen, die durch Hahn, Schieber, Ventil, exzentrisches Drehkegelventil sowie die Membranarmatur ergänzt werden.
Sie werden anhand folgender Konstruktionsmerkmale unterschieden: 1) Arbeitsbewegung des Abschlußkörpers, z.B. geradlinige Bewegung, Drehung um eine Achse,.. 2) Strömungsrichtung im Abschlußkörper , z.B. quer zur Bewegung des Abschlußkörpers,..

zu 1) Im Falle der Absperrklappe wird die Klappenscheibe (Abschlußkörper) um eine Achse, die sich quer zur Strömung bzw. Medienstrom befindet, gedreht.
Die Drehung der Klappenscheibe beträgt in der Regel 90° und erfolgt manuell (Handhebel oder Getriebe) oder automatisiert (pneumatisch, elektrisch, hydraulisch).
zu 2) Der Abschlußkörper (Klappenscheibe) wird in Offenstellung umströmt.


Absperrklappe als Absperrarmatur (Auf/Zu)

Die Absperrklappe ist ein Rohrleitungsteil, das den Medienstrom (Strömung) durch Öffnen oder Schließen des Durchflußkanals mittels Drehung der Klappenscheibe beeinflußt.
Die üblichen Stellungen der Klappenscheibe sind entweder die vollständig offene oder die vollständig geschlossene Stellung. Dabei erfolgt die Betätigung der Klappenscheibe in die geschlossene Stellung im Uhrzeigersinn.


Anschlüsse / Ausführungen

Flansch-, Zwischenflansch-, Anflanschausführung, mit Anschweißenden,...

Gehäuseausführung

einteiliges Gehäuse : vollverschweißt, seitlich verschraubt, ...
geteiltes Gehäuse    : zweiteilig, dreiteilig, ...

Bauformen (Lage der Welle zur Klappenscheibe)

zentrisch, exzentrisch, doppelexzentrisch, dreifachexzentrisch

Betätigung

Handhebel, Getriebe, pneumatischen oder elektrischen oder hydraulischen Schwenkantrieb


Absperrklappen im Armaturenshop

Absperrklappen Gesamtübersicht

*Nur für Firmen, Gewerbetreibende, Vereine, Handwerksbetriebe, Behörden oder selbstständige Freiberufler im Sinne des § 14 BGB.